Startseite > WIRTSCHAFT, X > Privatisierung – Bertelsmann greift nach den Stadtverwaltungen (PPP)

Privatisierung – Bertelsmann greift nach den Stadtverwaltungen (PPP)

Verraten und Verkauft. Wie ist es um unsere Gesellschaft bestellt, wenn ein Konzern der mit Adressen handelt und riesige „Glasbürger“-Datenbanken verwalten, Zugriff auf deutsche Behördendaten erhält!?

Die ZDF-Sendung Frontal 21 berichtete in „Privat statt Staat – Kommunen zahlen drauf“ anhand einiger Beispiele, wie manche Kommunen nun versuchen, diese nachteilige und für den Bürger zuweilen kostspielige Entwicklung zurückzudrehen und wieder mehr Projekte in eigene Hand zu nehmen. Besonders bedenklich finde ich dabei, dass die Bertelsmanntochter Arvato (die auch mit Adressen handelt) dabei ist, im großen Stile deutsche Stadtverwaltungen zu übernehmen und sich so die Daten der Bürger zu sichern. Ein Skandal erster Güte, dem meiner Meinung nach unbedingt Einhalt geboten werden muss, denn natürlich dürfen solch sensible Daten und auch die damit in Verbindung stehenden Verwaltungsakte nicht einem profitorientieren und primär auf den eigenen Nutzen schielenden Großkonzern übertragen werden, so lukrativ dies für den einzelnen Bürgermeister auch zunächst scheinen mag, sich gewisser Kostenfaktoren wie Bürgerbüros zu entledigen. Andererseits ist eine Stadtverwaltung ja nun genau dafür da, sich um die Bürger zu kümmern, und sollte daher nicht wie ein Profitcenter aufgezogen werden.

Quelle und Dank an: http://konsumpf.de/?p=11712

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: