Startseite > X > Neoliberale warnen vor deutschem Schuldencrash (ifo-Institut)

Neoliberale warnen vor deutschem Schuldencrash (ifo-Institut)

Angesichts der Billionen-schweren Euro-Rettungsaktionen will Prof. Hans-Werner Sinn den Deutschen nun die Augen öffnen und geht auf Vortragstour. Dort referiert der ifo-Chef über ein zukünftiges Horrorszenario: „Warum Deutschland ein Schulden-Tsunami droht.“

Prof. Hans-Werner Sinn will den Deutschen nun die Augen öffnen und geht auf Vortragstour. Thema: Warum Deutschland ein Schulden-Tsunami droht. Der erste Vortrag ist in Berlin, 9. Mai 2011 geplant, wo der ifo-Chef vor einem zukünfitigen Schulden-Horrorszenario mit all seinen Folgen warnt. So heißt es im Ankündigungstext wörtlich:

Noch sonnt sich Deutschland im Aufschwung, doch rund um den Euro baut sich bereits ein gigantischer Schulden-Tsunami auf. Die GIPS-Staaten Griechenland, Irland, Portugal und z.T. auch Spanien können nicht nur ihre eigenen Anleihen nicht mehr refinanzieren, auch ihre Rechnungen im Außenhandel werden mittlerweile von den europäischen Zentralbanken übernommen und gestundet (sog. Target2-Forderungen).

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/7736-sinn-deutschland-droht-schulden-tsunami

Das zeigt mir umso mehr, dass der Schuldencrash…

1. auf jeden Fall genau so kommt

2. von langer Hand geplant ist

immerhin darf man nie vergessen: die Hochfinanz kann von einer Implosion des Finanzsystems mit einhergehender Enteignung der Bevölkerung nur profitieren. Wie eben von jedem Staatsbankrott…

Advertisements
Kategorien:X Schlagwörter: , , ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: