Startseite > X > Mobile Forensics der US-Polizei + Googles Android speichert Bewegungsprofile

Mobile Forensics der US-Polizei + Googles Android speichert Bewegungsprofile

Dein Handy weiß, wo Du warst: Apples iPhones und iPads speichern die Aufenthaltsorte ihrer Nutzer. Doch damit nicht genug, die Polizei in den USA ist bereits einen Schritt weiter und nutzt bei Polizeikontrollen mobile Geräte zum Auslesen von Handys.

Nicht nur das iPhone von Apple , sondern auch Smartphones mit dem Google -Betriebssystem Android sollen Bewegungsprofile ihrer Nutzer speichern. Das berichtete das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf den Sicherheitsexperten Samy Kamkar. Der habe festgestellt, dass ein Mobiltelefon seinen aktuellen Standort mehrere Male pro Stunde an den Internetkonzern übertrug. Dabei sei auch eine eindeutige Identifikationsnummer übermittelt worden.

http://www.ftd.de/it-medien/it-telekommunikation/:datenschutz-auch-android-soll-aufenthaltsorte-speichern/60042996.html

The Michigan State Police have a handful of portable machines called „extraction devices“ that have the potential to download personal information from motorists they pull over, and the ACLU would like to know more about them.

The devices, sold by a company called Cellebrite, can download text messages, photos, video, and even GPS data from most brands of cell phones. The handheld machines have various interfaces to work with different models and can even bypass security passwords and access some information.

http://news.cnet.com/8301-17938_105-20055431-1.html

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: