Startseite > SECURITY > Krieg ist Frieden – Vorbereitungen auf den IRAN-KRIEG

Krieg ist Frieden – Vorbereitungen auf den IRAN-KRIEG

Es ist offensichtlich, wie in unseren Massenmedien eine militärische Intervention im IRAN forciert wird. Dies geschieht – genau wie in den letzten drei Irakkriegen – mit flankierender Propaganda.

Zum Warmlaufen, der sarkastisch unterlegte Kollege Georg Schramm mit intellektueller Überaffirmation:

Obwohl bereits richtig gestellt wurde, dassder iranische Präsident M. Ahmadinedschad niemals gesagt hat, man wolle Israel von der Landkarte tilgen, wird diese westliche Propaganda weiterhin über die Medien verbreitet. Ob dies nun an mangelnder Qualifikation mancher Journalisten oder schlicht an der fehlenden Zeit für Recherche liegt, es vermittelt dem Bundesbürger allemal den Eindruck ein möglicher Krieg gegen den Iran wäre letztlich dann doch schon irgendwie gerechtfertigt.
Im Iran gibt es zweifelsohne viele Menschenrechtsverletzungen, die anprangernswert sind. In der Relation allerdings sind sie nicht Vergleichbar mit den Kriegsverbrechen der Amerikaner oder aber auch den Menschenrechtsverletzungen in Saudi Arabien. Darüber spricht die Presse aber nicht – Kalkül?
Jürgen Elsässer hat sich die Fakten, die uns einen baldigen Krieg gegen den Iran unterschwellig ankündigen, genauer angesehen und offenbart die heiße Luft, die sich dahinter verbirgt.
Danke an die Kollegen von www.NuoViso.tv

(Ist natürlich interessant, dass die beiden echten Übersetzungen der gefälschten persischen Aussage „Israel von der Landkarte tilgen“ so unterschiedlich sind. Fakt ist allerdings: Irans Präsident hat niemals die Auslöschung Israels gefordert!)

Hier noch ein paar militärische, geostrategische Fakten:

(man beachte, wie der IRAN von US-Stützpunkten umzingelt wurde…)

Es gibt mehr als genug Gründe für einen Iran-Krieg:

1. Iran ist der größte Erdöl-Besitzer der Welt, welcher nicht unter Kontrolle der USA ist.

2. Der Iran ist die Tankstelle des Rivalen China

3. Der Iran handelt seine Rohstoffe seit 2007 nicht mehr in US-Dollar (genau wie 2002 der IRAK). Das unterminiert die Weltreservewährung Dollar – und gefährdet damit den gesamten US-Finanzimperialismus!

4. Sicherung der geostrategisch-relevanten Infrastruktur. Konkret: Rohstoff-Pipelines.

Selbst dem Mainstream wird die westliche ANTI-IRAN Propaganda langsam zu krass:

Es war natürlich vorprogrammiert, dass die US-Delegierten und ihre Gefolgsleute, die meisten aus den EU-Staaten, theatralisch den Saal verlassen würden, ein Ritual, das sie sich niemals entgehen lassen, wenn Ahmadinedschad redet, auch wenn es dafür keinen Anlass gibt. Auch diesmal gab es keinen. Doch am nächsten Tag, 24. September, war dann in den Zeitungen eine Begründung für den Ausmarsch zu lesen: Ahmadinedschad hätte behauptet, die Angriffe vom 11. September 2001 seien von der amerikanischen Regierung inszeniert worden, ein „insider job“. Das berichtete auch die renommierte New York Times in einem Artikel: „Iran Leader Says U.S. Planned 9/11 Attacks“. Doch Ahmadinedschad hatte das gar nicht gesagt. […]

Tausende von Zeitungen, Radio- und Fernsehsender, die diese Falschmeldung verbreitet hatten, hätten das auch tun sollen. So aber wird auch diese Legende weiterhin zum Repertoire der anti-iranischen Kampagne gehören. Legenden sind langlebig.

http://community.zeit.de/user/manfred-liebig/beitrag/2010/10/11/ahmadinedschads-unrede-und-die-verteufelung-des-irans

Planspiel: Iran-Krieg

http://video.google.com/videoplay?docid=-8302412800910791424#

Hier die eine Gegendarstellung zum iranischen Atomprogramm und den westlichen IAEA-Gutachtern:

Der selbsternannte „Waffeninspekteur“ David Albright vermutet, der Iran könne sich pakistanische Pläne für den Bau von Atomsprengköpfen verschafft haben; s. http://en.wikipedia.org/wiki/David_Albright und http://www.sueddeutsche.de/politik/684/445421/text

Er unterhält sehr enge Beziehungen zu bestimmten Personen in der International Atomic Energy Agency / IAEA (s. http://www.iaea.org ) und zu Kreisen in den USA, in Israel und in Europa, die sich ebenfalls mit der Nichtverbreitung von Kernwaffen beschäftigen. Albright ist der (Gründer und) Kopf eines Think Tanks (des Institute for Science and International Security / ISIS, s. http://www.isis-online.org und http://de.wikipedia.org/wiki/Institute_for_Science_and_International_Security ), der das Problem der Nichtverbreitung von Kernwaffen untersucht und sich in den beiden letzten Jahren vor allem auf der Nichtweitergabe von Kernwaffen an den Iran konzentriert hat. Ich denke, es ist wichtig, das zu wissen, weil er deshalb nicht als unvoreingenommener Beobachter und Kommentator angesehen werden kann.

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_10/LP05110_190210.pdf

Wie „unabhängig“ die internationale Atomaufsichtsbehörde ist, zeigt ein Spiegel-Artikel:

Im Dezember 2004 wurde bekannt, dass Mohammed el-Baradei, von 1997 bis 2009 Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde, von den USA systematisch belauscht wurde. El-Baradei zeigte sich empört, zumal er bislang zwar wusste, dass die USA gegen ihn arbeiteten, jedoch nicht, dass die Regierung der USA einen Eklat riskieren und ihn belauschen würde. Der Ägypter vermutet, dass die US-Regierung den illegalen Lauschangriff benutzen wollte, um belastendes Material zu finden, mit dem es möglich gewesen wäre, ihn zu erpressen und aus dem Amt zu drängen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,332544,00.html

Und auch in Deutschland wird kräftig manipuliert:

Merkel hatte Anfang März dafür gesorgt, dass die Transaktion gestoppt wurde, erfuhr das Handelsblatt von einem Vertrauten der Kanzlerin. Für bereits geliefertes Öl soll noch bezahlt werden. Neue Geschäfte unter deutscher Mithilfe darf es dann nicht mehr geben. Über die Bundesbank und die EIHB waren indische Zahlungen an den Iran geflossen.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/iran-deal-bringt-westerwelle-in-bedraengnis/4026794.html

 

siehe auch:

https://dokufox.wordpress.com/2011/04/08/agressor-isreal-waffenruhe-schon-wieder-gebrochen

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. April 8, 2011 um 12:37

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: