Startseite > X > GEZ-Haushaltsabgabe – ARD verschleudert Millionen

GEZ-Haushaltsabgabe – ARD verschleudert Millionen

Ab Januar 2013 bekommen wir also den sog. „Rundfunkbeitrag“. Die Zahlungspflicht bezieht sich auf „Wohnungen“ und nicht mehr auf Rundfunkgeräte. Dieser Rundfunkbeitrag ist also die Verpflichtung, die grenzenlose Gier der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zu befriedigen, nur weil man am Leben ist und weil man eine Wohnung hat. Ohne jeglichen Bezug zu einer Leistung. So stellen es sich zumindest unsere „Volksvertreter“ vor.

So verschleudern ARD & ZDF-Millionen:

HEUTE-Moderator Kleber: 600.000 Euro

Monika Lierhaus, Moderation Fernsehlotterie: 450.000 Euro

Harald Schmidt: 9 Millionen pro Jahr

Günther Jauch erhält für die Moderation eines Polittalks bei 40 Sendungen im Jahr 10.768.800 Euro (entspricht 43 Bundeskanzlergehältern)

http://www.mmnews.de/index.php/etc/7610-aus-gez-wird-medien-steuer-zwang

Advertisements
Kategorien:X Schlagwörter: , , , ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: